Niederlage im Stadtderby – FCB gibt 2:0 Führung aus der Hand

Der FCB musste im Stadtderby gegen den FC Waldkirch II eine bittere Niederlage hinnehmen. Trotz einer 2:0 Pausenführung ging man am Ende als Verlierer vom Platz. Die Partie begann recht schwungvoll und es entwickelten sich Torraumszenen hüben wie drüben. Die Hausherren konnten dann durch einen sehenswerten Freistoß durch David Reichenbach mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge bekamen die Waldkircher ihren ersten Elfmeter zugesprochen, der fortan nicht der letzte bleiben sollte. Der gut aufgelegte Info Schleif konnte diesen jedoch parieren. Kurz vor der Pause war es dann wiederum  David Reichenbach, der eine Unachtsamkeit der Waldkircher zum 2:0 Pausenstand nutze. Die viertel Stunde nach der Pause der FCB dann zu pomadig und Waldkirch klar tonangebend. So nutzen die Waldkircher diese Schwächephase zum zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich. Danach war der FCB wieder etwas besser sortiert, jedoch Waldkirch weiter tonangebend. Da Buchholz kaum noch Präsenz in der Offensive zeigen konnte, nutzen die Waldkircher weitere Unachtsamkeiten zum 2:4 Endstand. Kurios dass 2 Treffer dabei durch Elfmeter fielen, so dass es an diesem Tag 3 Strafstöße für die Gäste gab. Nächste Woche geht es dann zum SV Biederbach.

 

Die 2. Mannschaft konnte  der starken Waldkircher 3. ein 1:1 Unentschieden abtrotzen. Den Treffer für den FCB erzielte Egzon Tolaj.

Daniel Ruf wird zur Saison 2017/2018 neuer Trainer beim FC Buchholz

In der kommenden Saison wird Daniel Ruf als Spielertrainer den FC Buchholz übernehmen. In ausgezeichneten Gesprächen, konnte die gemeinsame Ausrichtung für die neue Spielzeit abgeglichen werden. Daniel Ruf wechselt von der SG Prechtal / Oberprechtal nach Buchholz. Somit startet der FCB mit ambitionierten Zielen in die kommende Saison. Daniel Ruf wird seinen Kollegen Michael Kuhn als Co Trainer mitbringen. Wir freuen uns schon jetzt auf die Zusammenarbeit mit Daniel und
Michael.
 
Für den Rest der Rückrunde wird weiterhin Pedro Sanchez die Mannschaft betreuen. Wir bedanken uns für seinen hervorragenden, engagierten Einsatz.

Siegreicher Auftakt in die Rückrunde!

Am Sonntag, den 27.11.2016 um 17 Uhr traf die SG Sexau/Buchholz auf die Frauen des SF Eintracht Freiburg.
Nach einem grandiosen Start der SG und dem ersten Tor in der ersten Minute durch Eva Singler, ließ die SG nicht nach und konnte weiterhin viel Druck auf das gegnerische Tor ausüben. Nach einem direkten Freistoß von Kapitänin Ines May in der 26. Minute konnte man bereits früh die Führung auf 2:0 erhöhen. Die SG erspielte sich viele weitere Torchancen heraus, sodass es nur eine Frage der Zeit war, bis es Eva Singler gelang, einen langen Ball geschickt ins gegnerische Tor zu lupfen.
Somit ging man mit einer 3:0 Führung in die Halbzeitpause.
Nach der Pause war die SG etwas unkoordiniert, weshalb es den Gegnern gelang einige Torchancen herauszuspielen. Nach einem fragwürdigen Handspiel im 16er pfiff der Unparteiische Elfmeter, der von den Gegnern in der 50. Minute verwandelt wurde. Nach nur wenigen Minuten konnte sich die SG erneut eine schöne Torchance heraus spielen, die von Nadja Herr vollendet wurde.
Auch Ines May sollte an diesem Tag ein zweiter Treffer vergönnt sein: Ihr Distanzschuss aus dem Aufbauspiel heraus schlug direkt im oberen Torwinkel ein und war unhaltbar für die gegnerische Torhüterin. Das Traumtor zum 5:1 sorgte anschließend für großen Jubel in den Reihen der eigenen Fans.
In den letzten 15 Minuten war die SG sehr unkonzentriert, so dass es der Eintracht gelang ihr Spiel aufzubauen und weitere 2 Tore zu schießen.
An der Punkteausbeute änderte dies glücklicherweise aber nichts und man konnte drei Punkte aus dem ersten Spiel der Rückrunde auf dem eigenen Konto verbuchen.

Die SG Sexau/Buchholz verabschiedet sich nach dem Pokalspiel am kommenden Samstag in die Winterpause und hofft nach einer hoffentlich erfolgreichen Vorbereitung an die Leistung dieses Spieltages anknüpfen zu können.

Vorschau Bezirkspokal:
Samstag, 3.12.16 – 15 Uhr
VfR Vörstetten – SG Sexau/Buchholz

FCB verabschiedet sich mit stärkster Saisonleistung in die Winterpause

Der FCB hat sich mit einem 3:0 Heimsieg gegen den Tabellennachbarn aus Zähringen mit einer sehr starken Leistung in die Pause verabschiedet. Gleich zu Beginn zeigten die von Pedro Sanchez glänzend eingestellten Hausherren, ich welche Richtung das Spiel läuft. Ein ums andere Mal tauchte David Reichenbach gefährlich über die linke Angriffsseite vor dem Gästetor auf. In der 20. Minute gab es dann einen Foulelfmeter, den Sebastian Scherzinger sicher verwandelte. In der Folge Buchholz weiter spielbestimmend. Die Rückkehr von Käppele und Zirlewagen ins Team gaben der Mannschaft sehr viel Kreativität und Stabilität. Mit einem neuerlichen Elfmeter der durch Raphael Reichenbach verwandelt wurde schraubte man das Ergebnis auf den Halbzeitstand von 2:0 hoch. Nach der Pause ein unverändertes Bild. In einem sehr intensiv geführten Spiel blieb Buchholz die bessere Mannschaft. Toby Kury war es schließlich vorenthalten das 3:0 zu erzielen. In der Folge Buchholz noch mit einigen 1:1 Situationen vor dem Gästekeeper und so blieb das einzige Manko an diesem Tag die Chancenverwertung, da das Ergebnis durchaus höher hätte ausfallen können.

Die zweiten Mannschaften trennten sich aus FCB Sicht etwas unglücklich 1:1 da man erst in der Nachspielzeit den Gegentreffer kassierte. Den eigenen Treffer konnte Egzon Tolay erzielen.