Verschiebung Pfingstsportfest des FCB

Erstmals in seiner über 40 jährigen Geschichte muss ausgerechnet im Jahr des 90 jährigen Jubiläums das Pfingstsportfest des FC Buchholz abgesagt werden. Wir hoffen, dass sich die Ausbreitung des Corona Virus schnellstmöglich verlangsamt und wir zum normalen Leben zurückfinden können. Nichts desto trotz sehen wir uns frühzeitig zu einem verantwortungsvollen Handeln gezwungen und sagen das Pfingstsportfest zu seinem ursprünglichen Termin ab. Aktuell planen wir einen Nachholtermin von 04.-06. September.

Da das Pfingstturnier unsere Haupteinnahmenquelle ist, sind wir finanziell auf diese Einnahmen angewiesen. Wir hoffen somit, dass es zum September Termin stattfinden kann, um unsere Liquidität zu sichern.

Vielen Dank für Euer Verständnis. Alle Einladungen etc. werden dann nach Einschätzung der Lage vor dem September Termin versandt.

Unnötige Punktverluste – Remis nach 2:0 Pausenführung

Im ersten Pflichtspiel im Kalenderjahr 2020 musste der FCB, zwei unnötige Punkte abgeben. Zu Beginn legte man tonangebend vor uns kam folgerichtig durch Daniel Ruf zum 1:0. In der Folge der FCB weiter spielbestimmend und so war es eine Frage der Zeit bis Torjäger Andy Pfeiffer auf 2:0 stellte. Damit ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel verspielte man dann unnötig den Sieg. Durch eine rote Karte und den schnellen 1:2 Anschlusstreffer war Elzach-Yach wieder im Spiel. Die Gäste fortan mit mehr Druck und schlussendlich mit dem Ausgleichstreffer. Die Moral stimmte beim FCB und so kam man trotz Unterzahl zur neuerlichen 3:2 Führung, wiederum durch Daniel Ruf. Zum Heimsieg wollte es aber dennoch nicht reichen, da die Gäste kurz darauf zum 3:3 ausgleichen konnten. In der Folge noch hüben wie drüben die Möglichkeit zum Sieg, mit dem Remis ging das Spiel dann aber zu Ende.

Entscheidung treffen – Schiedsrichter werden

Im Bezirk mangelt es zunehmend an Schiedsrichtern und Spiele der unteren Ligen können nicht mehr besetzt werden und müssen in Eigenleitung abgehalten werden. 

Du interessierst dich für die Ausbildung zum Schiedsrichter? Doch wie alt muss ich mindestens sein, wo kann ich mich anmelden und wie umfangreich ist die Ausbildung? Mit den nachfolgenden Stichpunkten werden Voraussetzungen, Ausbildung und weitere wichtige Fragen beantwortet.

Hier finden sich alle Antworten dazu :  https://sbfv.de/schiedsrichter

Das Mindestalter beträgt also 14 Jahre – eine Ausbildung beim Verband und jegliche Unterstützung wird vom Verein angeboten.

Egal also ob Mädchen, Junge, Frau oder Mann, die Perspektiven sind identisch.

Bei Interesse zu näheren Informationen gerne Rückmeldung unter: webmaster@fcbuchholz.de